Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/kiwicaro

Gratis bloggen bei
myblog.de





trip to rangitoto island

am mittwoch nach den pruefungen, weil wir alle keine mehr hatten, manche armen bedauernswerten schueler des avondale colleges aber schon, beschlossen nika celine und ich uns auf nach rangitoto island zu machen und da den tag zu verbringen. now rangitoto ist eine vulkan inseln und oft besucht von touristen und einheimischen zum wandren.
wir uns also in einen fruehen bus gesetzt und dann einen fruehen zug to town zu bekommen.
die faehre verlies den hafen um 9.15 am und wir waren ganz gluecklich aus dem an diesem tag mal wieder regen verhangenen auckland rauszukommen. weil drueben auf der insel war es zwar ein wenig wolkig aber trotztdem trocken und relativ warm.
sind mit ner schulklasse rueber gefahren und weil wir gerade ein wenig deutsch geredet hatten, labert uns so ein maedel an ob wir denn deutsch waeren, weil ihre mutter auch deutsch sei, koennte sie uns verstehen. schon toll wenn man echt ueberall identifiziert wird.
naja auf jeden fall ist diese insel richtig schoen. (nika hat bilder gemacht, die ihr vielleicht mal zu sehen bekommt, wenn ich sie dazu ueberreden konnte sie rauszuruecken...)
haben einen franzosen getroffen, der eigentlich meinte er komme aus belgien, wir aber darauf bestanden haben, dass er aus frankreich kommt. deswegen ist er einfach nur der franzose und nicht der belgier...
und wie es zu erwarten war haben wir es doch tatsaechlich geschafft uns auf dieser mini insel zu verlaufen (oder wie wir es lieber nennen, ein wenig verwirrt zu sein). haben uns dann aber doch wieder organisiert gehabt und unseren weg zum gipfel fortsetzten koennen.
puh war das ein aufstieg.... lol
aber ne war schon richtig cool und auf den gipfel hatten wir dann unser lunch und dann sind wir auch schon wieder runter und haben uns die lava caves anschauen wollen. gefunden haben wir dann auch, aber durch gehen wollten wir dann doch nicht so gerne, weil es eben doch irgendwie ein bisschen dunkel da drin war und mit dem handy licht man auch nicht weit gekommen ist.
wir uns also gedacht, schicken wir celine mit ihrer kamera vor, die nightshot hat, da koennte sie ja den boden sehen, der etwas uneben war.
als celine dann mitten in der hoehle einfach mal mit einem riesigen "oh shit" zur seite geklappt ist, hatte ich ja echt gedacht, die stuertzt jetzt in irgend eine spalte und wir sehen sie nie wieder. war dann aber zum glueck nur umgeknickt und es ging ihr gut.
irgendwann meine nika dann, dass celine vielleicht die falsche war, zum vorschicken und weg auskundschaften, weil das maedel echt auf ebener strasse es schafft sich hin zu legen.
aber wir haben es alle geschafft und war sogar noch viel zu frueh wieder zurueck am wharf.
der tag war richtig geil mal wieder!!! haha der franzose lol
24.10.06 10:35


was in der zwischenzeit so los ist

also leute es tut mir ja echt richtig leid, dass das mit dem urlaub so lange dauert. das war nicht so geplant.

da ja in der zwischenzeit aber doch noch ne ganze menge passiert, moechte ich das hier mal alles fest halten.

ich weiss nicht wie viel ihr von meinen examen mitbekommen habt, auf jeden fall waren die ganz grosse klasse alle mit einander. muss ich schon mal sagen.
das erste examen stand am mittwoch nach den ferien an (auch irgendwie boese, oder?!?!): englisch. ja also ich hatte viel frei zeit, sagen wir es mal so.
mussten drei essays schreiben, konnte offiziell aber eh nur zwei schreiben und im endeffekt habe ich dann ein einhalb geschrieben. cool...
naja nach dem ersten, den ich noch ganz motiviert geschrieben hatte, war ich dann irgendwie ein bisschen angenervt von dem ganzen zeug und habe mal angefangen ein bisschen zu malen. aus dem bisschen malen wurde dann irgendwie ne ganz kreative seite. tja und irgendwann habe ich mir gedacht, kannst ja schon eigentlich mal was schreiben und habe dann angefangen, aber irgendwie war mein malblatt dann doch immer interessanter und ich war sogar noch so kreativ und habe ein ultimatisches neuseeland abc zusammen gestellt. sind aber lauter insider mit denen ihr eh nichts anfangen koenntet. vielleicht schreibe ich es doch spaeter noch mal auf. ich finde es toll und nika und celine auch...
ja und irgendwie habe ich die drei stunden englisch examen auch rumgekriegt. schon ne klasse leistung...
dann war am naechsten tag mathe dran. gut wer mich kennt (was ich mal von euch allen hoffe), weiss, dass ich gerne zu uebertreibungen neige, was meine unfaehigkeit im schulischen bereich an geht. aber mal ehrlich leute, ich habe mir mit mathe so viel muehe gegeben... *raeusper* mmh... neee irgendwie ja gar nicht, aber es war auf jedenfall die pruefung in der ich am meisten gemacht habe. trotzdem bin ich schon mit nem blossen acchieved zufrieden in jedem einzelenen teil, den ich bearbeitet habe.
das examen bestand naemlich aus fuenf oder sechs teilen, jeder teil ein thema, das in diesem jahr dran kam. schon toll wenn man aber nur das halbe jahr davon da ist...
ging dann aber irgendwie auch ganz schnell vorbei, die zeit und so war auch das geschafft.

am we war ich dann weg in mt maunganui, das war richtig schoen, mit meiner family! lol davon muss ich auch noch berichten...

dann kam montag spanisch examen, fuer das ich natuerlich das ganze wochenede wie dumm gelernt hatte. lol
war schon cool, weil wir nur acht leute waren (unsere klasse ist eben wirklich klein, deswegen sind wir auch mit den 7th formern in einem kurs). haha das war so cool unsere cooler lehrer hat sich so gelangweilt...
naja auf jeden fall habe ich in dem examen durch geschrieben und war sogar richtig produktiv. jaja
der erste teil war listening, und da hat mr wilson, unser lehrer, einen tollen spanischen text vorgelesen und wir mussten dazu fragen beantworten. (der text war nur leider ueber tortillas und das war ganz unguenstig, weil ich verdammten hunger hatte!!!)
der zweite teil war dann reading, also text lesen und fragen beantworten und der dritte teil war writing und ich war mal so toll und habe einen brief an einen freund geschrieben, in dem ich ihm erzaehle, was ich doch so in der zukunft machen woellte. (das war deswegen so eine tolle topic wahl, weil ich kurz vor den ferien in ner aufgabe ueber die welt der zukunft ein excellence geschrieben hatte!)

dienstag ging es dann noch mal in die schule zum geschichte schreiben. naja wie schon im gb erwaehnt habe ich ne halbe seite geschrieben und mir dann gedacht "fuck off" und nichts mehr gemacht. diese drei stunden waren dann aber extrem lang. hatte dann aber wenigstens genug zeit fuer nikas brief und konnte ihr auch gleich noch antworten
joa und das wars dann auch schon wieder von den examen. haha hatte voll glueck mit meinen vier lustigen dingern, wenn ich daran denke, dass ein paar leute sechs schreiben mussten! haha lol ich koennte mich immer noch darueber kaputt lachen!
24.10.06 09:38


tag 5, 26. sep 2006 (christchurch - kaikora)

was ich vergessen habe zu sagen, ist dass wir am montag abend schlittschuh laufen waren aber nika und ich so fertig waren, dass wir uns an den rand gesetzt haben und kaffee (!!!!!!) getrunken haben...

aber der zweite offizielle tag der reise sollte kein schoener werden. das wetter war nicht so berauschend, kuehl und bewoelkt und auch nebelig.
wir uns alle in den bus gequetscht, ao irgedwie nach nationalitaeten getrennt, deutsche, italiener vorne, japaner in der mitte und brasilianer hinten. und dann ging es auch schon los.
unser bus fahrer war cool zumindest am anfang und er hat eigentlich jeden scheiss mitgemacht.
leider war die fahrt nicht so schoen, weil es eben nebelig war und man kaum was sehen konnte von der geilen landschaft.
aber gut, nach zwei stunden fahrt durch richtig gruene huegel, kamen wir dann in kaikora an. hier sollten wir whale watching/ dolphin swimming/ seal colony visiting machen.
ich hatte mich fuer whale watching eingetragen und nach einem kurzen lunch ging es dann auch schon los. erst in so ein komisch haus und dann mit nem bus zum hafen. the vessel was pretty small und ich hatte schon so das ungute gefuehl, dass es vielleicht einwenig schaukelig werden koennte.
und wie erwartet wurde es dann auch recht unangenehm. draussen auf dem meer war das wetter naemlich noch viel schlechter als an land und so hat es nur noch geregnet. zum glueck war es aber nicht nebelig und man hatte eigentlich gute sicht.
es hat zwar nicht wirklich lange gedauert bis wir den ersten sperm whale gesehen hatten, aber ich war trotzdem ziemlich enttaeuscht. es sind zwar unglaubliche tiere, riesig, aber man kann sie eben doch nur von ziemlich weit weg sehen und mehr als den ruecken und die schwanzflosse beim eintauchen sieht man eh nicht. dafuer fand ich die $125 ein bisschen viel.
nuju sahen dann doch noch zwei andere wale ein paar voegel und nen albertross.... schon toll, was!?!?
aber mir war so was von derbst schlecht, als ich dann endlich wieder das land betreten konnte und war auch ganz froh wieder frische luft schnappen zu koennen. boah ne ei, so schnell bekommt ihr mich nicht noch mal auf so ein vessel ding drauf...
whatever...
back @ our hostel gabs dann abend essen und ich hatte seltsamer weise auch hunger, obwohl mir vorher noch so schlecht war.
die nudeln waren matschig und viel schlimmer als meine vom sonntag abend und naja ich habe sie trotzdem runter gewuergt.
blubb blubb danach gab es noch eis als dessert und dann nen gemuetlichen fernseh abend mit legally blond, pearl harbour und so nem komischen film mit johnny depp, den ich aber extrem schlecht fand.
ein bisschen spaeter waren wir dann noch im pub gege ueber von unsere herberge und haben uns da ein bier bestellt. meine guete war das ein umstand... aber auch sau lustig, weil wir einfach mal so getan hatten, als koennten wir kein englisch und wuerden deswegen auch nicht verstehen, das der typ an der bar unsere id sehen moechte... lol
was ein abend... schon genial!!!
fuer die nach hatten wir uns dann cool runnings mit aufs zimmer genommen weil wir das eigentlich schauen wollten, daraus wurde dann aber nichts, weil philipp und lucas reinkamen und mitschauen wollten. da hatten wir dann aber keinen bock drauf und sind dann leider ganz frueh ins bett gegangen.
20.10.06 02:40


tag 4, 25 sep 2006 (christchurch yha- christchurch ymca)

nach einer halb durch gemachten nacht braucht man ordentlich viel kaffee, wie wir an diesem tag festgestellt haben!!!
also um unseren tag, die heute noch mal gechillt sein sollte, zu beginnen haben nika und ich uns erst mal mit drei kaffee versorgt und uns dann ans fruehstueck gemacht.
es sollte dann aber auch nicht bei diesen drei kaffee bleiben, weil dann kamen wir da noch mal an nem kaffee automaten vorbei und da auch noch mal und naja...
der tag war eigentlich wirklich etwas sinnlos. wir checkten aus dem yha aus, in dem wir das wochenende verbracht hatten, nur um im ymca, ein paar strassen weiter wieder einzuchecken. schon irgendwie sinnlos, aber was solls...
trafen dann auch schon gleich unsere tour guides und unterhielten uns mit denen. die waren so super nett, das ist kaum zu glauben!
den rest des tages verbrachten wir dann auf den strassen von christchurch und in unserem zimmer wo wir uns erst mal zwei stunden hingelegt haben und schliefen.
irgendwie immer noch nicht ausgeschlafen haben wir uns dann nach unten geschleppt um die anderen kennen zu lernen, die mit uns unterwegs sein wuerden.
habe ja erst mal nen offiziellen schock bekommen, als ich die ganzen brasilianer gesehen habe. ach du scheisse nein leute ich moechte die jetzt nicht beschreiben muessen...
es gab aber auch viele deutsche und die waren schon ziemlich nett alle und auch der rest, die japaner und italiener und so waren super cool, aber diese brazilians!!! *grr*
abend essen war dann super lecker, ymca essen ist ja eigentlich immer gut!
und dann duerft ihr raten, was nika und ich gemacht haben, als wir einen kaffee automaten haben rumstehen sehen! (...)
sind dann richtig frueh ins bett ich glaube um neun und erst mal durch geschlafen bis zum naechsten morgen um acht...
20.10.06 01:13


24. september (tag drei)

richtig gutes wetter lachte mir an dem morgen entgegen als ich halb verschlafen den vorhang zur seite schob. bin dann vor freude erst mal celine auf den fuss getreten, die naemlich diese nacht bei nika und mir im zimmer gepennt hatte. lol das war ein schoener guten morgen gruss!
aber naja wir sind dann erst mal die jungs suchen gegangen, die sich, wie wir spaeter herausgefunden haben, schon auf die socken nach nem fruehstueck alleine gemacht hatten. das hat uns aber nur so ungefaehr zwei sekunden lang aufgeregt und wir haben uns einfach wieder nen schoenen tag alleine gemacht...
fruehstueck bei starbucks und dann noch mal schoen shoppen gehen.
und aufeinmal sehen wir diesen komischen strassen kuenstler von letzten tag wieder. nika wird leicht traurig, weil die den jungen ja so toll fand, aber celine und ich sind dann einfach schnell weiter gezogen und als wir uns da so ganz gechillt ueber den cathedral square bewegen kommen uns so drei jungs entgegen und ich dachte mir "den einen hast du schon mal gesehen" und sofort danach merke ich, dass es jaaaaaaaaaaan ist. ich also sofort nika ueber meine sichtung informiert. sie natuerlich total happy und beschliesst einfach mal fuer uns andere zwei mit, dass wir denen jetzt folgen. wir also so gaaanz unauffaellig hinter denen her und jedes mal, wenn die in irgendein geschaeft gegangen sind, wir uns den naechsten schmuckladen ausgeguckt, der auf dem weg lag und uns da ans schaufenster gestellt und als sie dann an uns vorbei gehen meinte nika einmal so ganz laut (auf deutsch, damit die merken, dass wir deutsch sind (die waren es naemlich auch- von wegen skandinavien!)) "und genau solche ohrringe hat sich meine schwester schon immer gewuenscht"
ich weiss nicht wann die kerle dann endlich geschnallt hatten, dass wir ihnen hinterher laufen, aber dann kam doch irgendwann mal jaaaaaaaan an und fragt nika ob wir deutsch waeren.
wir waren dann ertsmal alle zusammen einen kaffee trinken (nicht bei starbucks ausnahmsweise). haben uns dann auch ganz gut verstanden und den jungs erzaehlt, dass wir noch zum rugby wollen und wir waren dann doch etwas erstaunt, als wir gehoert haben, dass die noch nie beim rugby waren. na gut die kamen aus dunedin, aber auch otago hat eine rugby mannschaft! naja auf jeden fall haben sie beschlossen, sie kommen mit und weil wir nika den tag nicht versauen wollten hatten wir nichts dagegen.
im stadion angekommen ist celine und mir dann aber aufgefallen, was fuer ein arsch der eine von denen war und das hat uns so ziemlich das spiel versaut. das und der fakt, dass weder richie noch dan gespielt haben (ich wusste, dass richie noch nicht wieder spielt, aber wir waren irgendwie der meinung, dass dan carter schon wieder dabei sei!) oder auch nur gesehen wurden... schon dumm und dann hat canterbury auch noch verloren gegen north harbor! kein guter tag...
naja hat irgendwie ja doch nur celine und mich interessiert, wie das spiel ausging, weil nika und jaaaaaaaaaaan sich auch so ganz gut unterhalten haben und die anderen beiden trottel die ganze zeit ueber die cheerleader gelabert haben; bzw. der eine hat gelabert, der andere zugehoert und nichts gesagt.
celine und ich sind dann heim gestuermt und haben auf dem rueckweg noch n paar nudeln und sauce gekauft fuers dinner.
mitten im kochen bekam nika dann ne sms, dass jaaaaaaan es geschafft hat den einen jungen, den arsch, los zu werden und er wuerde doch jetzt gerne nika noch mal sehen (am naechsten tag flog er naemlich nach auckland und dann ne woche spaeter nach hause nach hamburg(!) (nika ist aus hannover, er aus hamburg, hannover und hamburg sind nicht so weit von einander entfernt, nika ist gluecklich)
ich, als koch des abends, habe gesagt, ja kein problem bring sie her, ich koche noch mehr nudeln... (die nudeln waren dann irgendwie nicht so der hammer, aber es waren auch eigentlich lasagne nudeln und daraus kann man schlecht was ordentliches kochen!)
den rest des abends haben wir dann karten gespielt und gelabert bis irgendwie keiner mehr bock hatte und nika und jaaaaaaaaaaaaan einen spaziergang machen wollten.
ich mir gedacht, gut bleibst du wach, nika ist deine zimmer genossin und du laesst sie dann rein, wenn sie wieder kommt. es wurde dann immer spaeter und spaeter und dann schreibe ich ihr so gegen halb eins ne sms, dass der typ von dem yha gleich die tuer abschliesst und ich gerne mal wuesste wo sie ist. dann kam ein txt zurueck sie saesse vor dem backpackers in dem die jungs untergebracht sind.
habe sie dann doch irgendwie ueberredet zurueck zu kommen, weil es wirklich schon langsam spaet wurde und ich auch ein bissi genervt war. (auch wenn das was dann noch so passiert ist eigentlich schon tag 4 ist, schreibe ich es hier noch mit rein, weil es einfach besser passt!)
ja nika kam dann total durchgefroren aber uebergluecklich zurueck zum yha gerannt, jaaaaaaan und der nette andere junge im schlepptau. ich habe in dem moment irgendwie scheisse reagiert, weil ich einfach muede war.
auf jeden fall war ich richtig fies und zickig und kam wohl viel schlimmer rueber als ich mich eigentlich gefuehlt habe. nuju habe mich dann aufs zimmer zurueck gezogen und nika und jaaaaaan alleine im fernsehraum gelassen.
kaum hatte ich das licht ausgemacht klopfte es an der tuer und philipp den ich den ganzen tag ueber nur einmal auf der strasse gesehen hatte kommt rein und will mit mir reden. omg habe ich nur gedacht aber es wurde dann doch noch ganz lustig. leider hatte er die sekt flasche bei celine im zimmer gelassen aber wir haben trotzdem irgendwie zwei stunden tot geschlagen. war schon cool.
habe dann doch ganze drei stunden geschlafen, bis nika irgendwann rein kam und weil ich noch so halb geschlafen habe und zu faul war meine augen aufzumachen. sie hat mir dann nen zettel geschrieben, dass es ihr leid tut und dass sie in der halben stunde wieder da ist, jetzt aber erst mal nen kaffee trinken geht.
als sie dann wieder kam war ich schon auf halben weg in die dusche aber sie konnte dann doch noch warten, bis ich wieder da war und hat mir dann alles erzaehlt!
voll suess... aber das maedel hat die ganze nacht nicht geschlafen! lol
15.10.06 23:59


tag 2 in christchurch

irgendwie schon muede vom doch langen abend haben nika und ich uns gegen elf nachts (am 22. noch) in unser zimmer zurueck gezogen und celine allein gelassen.
das war der plan, denn wir wollten sie ja um 12 uhr ueberraschen mit ihren gebu geschenken!
sie hat sich dann auch riesig gefreut, als wir alle vor ihrer tuer standen und angefangen haben zu singen! lol war n bissi peinlich weil doch noch ziemlich viele leute da rum gelaufen sind, aber was sein muss muss sein!
ja dann haben wir ihr ihre geschenke gegeben und noch ein bissi geredet. ich fand ja nika und mein geschenk eh am aller besten!!! zwei t-shirts; ein gelbes mit I *herz* nz vorne und den umrissen von nz hinten; und ein schwarzes mit "i am the future..." vorne und "mrs carter" hinten! und ein king kong helft zum reinschreiben... toll, was?! da waren wir mal wieder ganz kreative kinder, weil wir die shirts ja selber bemalt haben! *stolz sei*
vor eins haben wir uns dann aber auch schon wieder verdrueckt und das arme, aber fuer den moment glueckliche, geburtstags kind alleine gelassen! gehoerte natuerlich auch alles zum plan...
frueh am naechsten morgen (na gut vielleicht auch nicht so frueh.. vielleicht war es halb neun), haben nika und ich uns auf den weg gemacht fruehstueck zu kaufen. ihr wisst schon, ein paar broetchen, marmelade, milch etc.
man sollte meinen, dass es so was in nz und auch in christchurch gibt und leicht zu bekommen ist! aber NEIN... falsch gedacht, alle cafes geschlossen (wir wollten ne gebu torte kaufen) und auch weit und breit kein supermarkt zu finden... ich war so genervt, dass ich die arme frau, die wir dann nach dem naechsten supermarkt gefragt haben, so angeschissen habe, dass die erst mal nicht wusste was sie sagen sollte. tat mir ja schon leid, aber ich konnte mich in dem mom einfach nicht richtig beherrschen!
irgendwie haben wir dann doch noch was gefunden und waren dann auch fast puenktlich um zehn wieder zurueck um celine zu ueberraschen mit dem fruehstueck! auch darueber hat sie sich gefreut.
nach dem leckeren wenn auch etwas einseitigen fruehstueck haben wir dann uebrigens festgestellt, dass es schon ne ganze menge fruehstuecks sachen im yha gab, die man einfach so haette benutzten koennen!!! das war was...
sind dann am tag durch ein paar park gezogen und uns ueber alle moeglichen leute amuesiert, die uns begegnet sind und was man halt so macht, wenn man irgendwie sich den arsch abfriert weil grad mal wieder kalter wind war und die sonne irgendwie mal wieder hinter ein paar klitzekleinen woelckchen verschwunden war: STARBUCKS!!!
jaja mein drittes zuhause, gleich nach frenz drive und dem all blacks shop!
christchurch ist schon lustig!
da war auf einmal so ein strassen kuenstler, der mitten auf der strasse die leute unterhalten hat (schon klar, ist ja auch ein strassen kuenstler bzw besser vielleicht schraeger entertainer).
auf jeden fall hat er immer so ein paar leute aus dem publikum zum mitmachen gebraucht und nika fand einen von denen so toll. der entertainer hat ihn jaaaaaan genannt aber wir haben uns eigentlich schon gedacht, dass das so nicht richtig ausgesprochen sein kann und hatten erst auf skandinavien getippt. ( thema wird bei tag 3 weiter ausgefuehrt!)
waren dann auch noch karten fuer das rugby spiel am naechsten tag kaufen und dann kam sowieso die story des tages:
wir waren mittags tisch reservieren in so nem restaurant, dass uns allen total gut gefallen hatte. war auch kein problem bis wir dann um sieben zum essen gehen wollten. war ja celines bday.
dann sassen wir da so chillig und es lief sogar rugby im fernsehen (ich weiss auch nicht, aber es sind immer und ueberall fernseher wo es was zu essen gibt! ich habe mich mittlerweile so daran gewoehnt immer nachrichten oder sport zu schauen wenn ich esse, dass jedes mal wenn samstag abends "gutes" dinner ist und kein tv laeuft sondern musik mir irgendwas fehlt! ), wo war ich? ach ja: und dann meint philipp so ganz normal "it's her birthday" und die kellnerin fragt wie alt celine ist und sie sagt natuerlich 17 und dann schaute uns die frau total verstoert an und fragt ob wir denn alle 17 waeren. wir sagen natuerlich ja (ausser philipp der wollte alkohol also hat er gesagt er ist 18) und dann meinte diese dumme kuh, dass wir dann nicht hier sein duerften!!! WEIL DIE ALKOHOL AUSGESCHENKT HABEN!!! ich meine hallo, was soll das denn???? die haetten uns doch keinen geben muessen (ich haette eh keinen gewollt, glaube... naja ich haette zumindest keinen gebraucht! )... da haben die uns doch allen ernstes aus dem restaurant geworfen, weil wir noch nicht 18 sind und keine erwachsenen begleiter dabei hatten! ach du scheisse war ich sauer, am liebsten haette ich denen alle eine gescheuert!
ich bin dann aber nur rausgestuermt, nachdem alle versuche doch noch irgendwas rauszuschlagen fehlgeschlagen sind, und war fuer den rest des abends verdammt angepisst und nicht mehr besonders freundlich... das tat mir dann fuer alle leid, aber ich konnte einfach mal wieder nicht anders!
ALSO BITTE WAS SOLL DAS DENN, JETZT MAL IM ERNST!!?!?!? ist ja wohl voll albern... scheiss neuseelaendische gesetzte, mann!
haben dann irgendwo ganz weit weg hell's pizza gefunden und uns da was geholt. war dann auch lecker, aber ich konnte es nicht so richtig geniessen, weil ich immer noch so genervt war! *grrrrr*
celine war trotzdem zufrieden mit ihrem gebu und ich schon ein bisschen erleichtert, dass alles doch relative (!) glatt gelaufen ist an dem tag...
12.10.06 07:38


zwei wochen unvergesslich gemacht

wie vielleicht schon mitbekommen waren meine zwei wochen term holiday richtig geil! Neuseeland ist einfach hammer schoen und so - geil! man kann es einfach nicht beschreiben aber schaut euch noch mal den herr der ringe an und ihr wisst was ich meine!
kaum zu glauben aber wahr, es sieht auf der sued insel ueberall so aus, als koennte da jetzt gleich ein hobbit lang laufen oder ein reiter von rohan gallopieren oder sonst irgendwas...
aber gut kommen wir zur reise...
Tag 1: Freitag 22 September 2006 (Flug Auckland- Christchurch)
erst mal schoen lange geschlafen, das heisst eigentlich nicht wirklich weil michelle mal wieder die treppen rauf und runter getrampelt ist (die hatte ja noch schule! ich aber nicht... lol); zumindest habe ich versucht lange zu schlafen bin dann aber doch schon frueher aufgestanden und noch alles fertig gepackt. es war wunderbar sonnig und ich war ein bisschen neidisch jetzt nach sueden zu fliegen, weil es im sueden ja kaelter ist.
unser shuttel zum flughafen kam dann auch erst mal zwanzig minuten zu spaet und philipp hatte schon panik, dass wir den flieger verpassen koennten.
als wir dann aber am domestic check in von quantas ankamen, waren celine und max( die sich ein anderes shuttel geteilt hatten) nicht da, obwohl sie uns schon getxtet hatten, dass sie schon da sind. bis wir dann raushatten, dass die beiden am falschen check in waren hat es auch erst mal gedauert. tja, fing ja schonmal richtig gut an der urlaub.
es war ein klasse gefuehl, dann aber doch mal endlich im flieger zu sitzten und zu wissen : das war jetzt kommt, das hast du alles selber organisiert und bist auch selbst verantwortlich.
angekommen in christchurch empfing uns auch gleich mal heller sonnenschein und super gutes wetter sollte uns die naechsten zwei wochen auch begleiten (leute heute habe ich gehoert es schneit in queenstown... lol!!!)
unsere unterkunft yha war cool, so irgendwie wie die studentenwohnheime bei die sims (ne bruderherz?). fand ich schon toll.
haben uns dann auch mal die stadt gleich angeschaut und ich sage euch: christchurch ist die city of gardens! im ernst, richtig schoen und viele parks und baeume und gruenzeug mitten in der stadt (nicht so langweilig grau wie auckland downtown, aber auch nur etwa 150 000 einwohner {vergleich: auckland 1.4 millionen})
abends haben wir dann die jungs abgeschuettelt und uns in ne bar gehockt (illegaler weise!!!). der abend war richtig lustig und wir haben ne menge interessante leute kennen gelernt!
den einen haben wir dann dazu ueberredet uns bier zu kaufen und schon wurde der abend noch schoener.
von dem gleichen hatten wir uebrigens auch den tipp bekommen uns fuer das rugby spiel am sonntag karten zu kaufen! denn, was ihr daheim in deutschland jetzt ja leider nicht wisst, nika, celine und ich aber immer bedacht hatten: das rugby team in christchurch heisst canterbury und leider wisst ihr damit auch noch nichts anzufangen, nika, celine und ich aber schon! denn zwei ganz tolle rugby spieler spielen in canterbury! und jetzt duerfte euch so langsam ein lichtlein aufgehen... oder nicht???? tja dann muesst ihr halt im dunklen tappen oder ganz lieb fragen!
tja und leider muss ich hier schon mal wieder aufhoeren... der rest der reise soll schliesslich auch ausfuehrlich beschrieben werden, aber ich habe jetzt grade leider keine zeit (muss mich schliesslich mental mal darauf vorbeireiten durch die school exams zu fallen!)
haha love yous all
9.10.06 09:28


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung