Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/kiwicaro

Gratis bloggen bei
myblog.de





und nach dem schulcamp?

jaja die paar wochen nach dem camp waren gespickt mit verrueckten aktionen und schoenen tagen. lol
also nika war dann ja erst mal weg und lini und ich auf uns alleine gestellt. so was musste ja im chaos enden, konnte nicht gut gehen.
wir haben dann aber tatsaechlich ein paar tage verplant und diese planung ging dann sogar auf. so waren wir zum beispiel in einer nacht und nebel aktion am flughafen um die all blacks zu begruessen, die moeglicher weise an diesem tag zurueck gekommen waeren.
wussten wir aber natuerlich nicht so ganz genau, aber weil wir beschlossen hatten, dass wir uns zu tode aergern wuerden, wenn sie ankommen wuerden wir aber nicht da waeren, sind wir auf gut glueck doch hin gefahren, durch die halbe stadt im morgen grauen mit dem bus und zu fuss. was eine scheiss aktion, wenn man mal darueber nach denkt, weil wir sie ja im endeffekt doch nicht gesehen haben... sad sad... nika weiss bis heute noch nichts davon und lini und ich zweifeln noch ob wir es ihr sagen sollen oder nicht...
und weil wir geistig und koerperlich so fertig waren nach der flughafen aktion haben lini und ich den naechsten tag, donnerstag 30/11 ruhig angehen lassen und uns einfach nur in new lynn bei starbucks getroffen und sind ein bissi geschlendert. war auch kein so tolles wetter draussen.
dann kam nika auch schon wieder und ich habe mich mit ihr, lini und silvia getroffen um ein paar veraenderungen verzunehmen. lini hat nen neuen haarschnitt verpasst bekommen (ist aber nicht gluecklich damit, was wir sehr schade finden, weil es in wirklichkeit echt viel besser aussieht als vorher!!!) und dann gings ab zum ohrloch stechen fuer nika und lini. die beiden ham vielleicht ein theater gemacht, als wuerden sie gleich sterben muessen. so ein schwachsinn!!!
silvia und ich haben dann beschlossen, dass wir auch noch ein ohrloch haben wollen also haben wir uns den preis fuer zwei stecker geteilt und haben nun jeder noch jeweils eins. toll toll, weil es ueberhaupt nicht weh getan hat! =)
nika und ich haben uns dann noch mal parnell village angetan und sind da, wie sollte es anders sein, bei starbucks gelandet und haben uns da in die sonne gechillt. war aber auch ein nettes fleckchen.
montag war ein netter tag mit harbour cruise und devonport picnic. alle noch ein letztes mal zusammen, weil jade und silvia am naechsten tag ab nach hause mussten. und natuerlich was philipp immer der einzige junge...
irgendwann waren lini und ich dann auch noch auf mt eden und haben da ein paar bilder gemacht.
dann gings nach waiheke und in den wohl verdienten urlaub, nach so vielen monaten stress und anstregung... lol
drei bekloppte alleine im urlaub... ihr koennt euch vorstellen wir geil das war.
der erste tag war okay auch vom wetter her. war ganz schoen windig und deswegen nicht so wirklich ne freude am strand
zu liegen. die leute da im hostel waren alle total super und cool drauf, die meisten waren wegen work&travel da. voll tolles konzept!!!
die halbe nacht haben lini und ich draussen auf der wiese verbracht und die sterne und den mond beobachtet. war lustig!!!
der zweite tag wunderschoen, geiles wetter, perfekt fuer den strand. also wurde der tag offiziell zum nichtstutag erklaert. haben dann aber doch noch was anderes gemacht ausser da rum liegen. haben lini in die salzwasser tunk tradition eingewiesen, da sie noch nie zuvor strandurlaub gemacht hatte, which is sad. irgendwie glaube ich war sie ein bissi genervt von uns... was solls nika und ich hatten spass!!! lol
dritter tag war wolkig aber warm und wir beschlossen wandern zu gehen. jaja richtig gehoert, wir haben ganz von alleine beschlossen wandren zu gehen. ging dann vom nordende bis zum suedende der insel, was nicht sehr lange dauerte, vielleicht drei stunden, aber es war schoen und man hatte ein wenig bewegung. =) sind aber wieder durch viel regenwald gelaufen und haben sogar die leute von paintball unterwegs getroffen. sie aber zum glueck nicht uns... abends machte ich nen spaziergang am strand, wurde n bissi sehr nass als es dann an fing zu schuetten!!!
vierter tag war teils sonnig, teils wolkig und lini musste gehen. wir waren deswegen in dem groesseren dorf centre und haben uns die santa parade angetan, die aus ungefaehr zwanzig waagen bestand. sweet asz
kaum war die dann vorbei und lini abgehauen hat es angefangen zu schuetten und wollte nicht mehr aufhoeren! so ein scheiss dreck, total uncool!!!
irgendwie kamen wir dann doch wieder zurueck und haben gleich noch n paar neue leute getroffen. an dem abend war dann simpsons marathon im fernsehen und wir haben unsere dinner auf der couch gehabt, weil wir die guten plaetze nicht weg geben wollten!!!
mmh dann kam der letzte tag und das wetter war noch mal klasse. wir also wieder am zum strand und noch mal so richtig sonnenbrand geholt, aber an unmoeglichen stellen...
der letzte abend war der geilste, weil wir uns irgendwie beim bbq von den aelteren mit rein geschmuggelt hatten und wir bekamen sogar wein und bier und ne ganze menge zu essen oben drauf... lol
rueckfahrt tag auch in ordnung...
am abend dann bei meiner gast familie gekocht. spaetzle. jetzt versucht mal zu erklaeren was spaetzle sind... gar nicht so einfach sag ich euch.
nika ist dann irgendwann abgehauen und lini und ich waren alleine, weil lini eigentlich bei mir pennen sollte. irgendwie ist die dann aber total zusammen geklappt und ihr gings gar ueberhaupt nicht gut, also ist sie abgeholt worden von ihrem gast papa.
dienstag ging es dann nach mission bay mit ein paar schikanen, die wir ueberwinden mussten, was wir aber schafften und der strand rief uns wieder. also noch mal ne gelegenheit genutzt sonnen brand zu bekommen und braun zu werden um euch alle neidisch zu machen!!!
hehe
mittwoch ging es dann zu lini, die am dienstag nicht mit in mission bay war, weil sie ihren sehr wahrscheinlichen sonnenstich auskurieren sollte. haben da unter anderen in muehevoller kleinarbeit alle bilder ausgetauscht und gebrannt. danach mal wieder zu starbucks.
donnerstag sollte dann das letzte mal downtown sein und auch die letzte gelegenheit geschenke zu kaufen. nika und ich also frueh losgerannte, noch ne bekanntschaft am bahnsteig gemacht und die ganzen sachen eingekauft. war toll. danach war ich mit lini, die spaeter dazu gestossen war, auf dem skytower. endlich!!!! fuenf monate in auckland und nicht einmal auf dem skytower, haette ich nicht auf mir sitzten lassen koennen...
am abend hatte amanda ihre lindauer-slappe-christmas-party bei uns im haus. das war ganz lustig, auch wenn ich mich eigentlich eher mit meinem koffer beschaeftigt hatte, denn es war keine leichte aufgabe den wieder zu packen...
nach einigen gewissenskonflikt ausloesenden txts von kalifa und einem klasse gespraech mit meinen gasteltern war ich schon ganz schoen fertig so bald gehen zu muessen.
der freitag und letzte tag war beinahe perfekt.
zum brunch ging es mit nika, julia und nici nach titirangi village. super lecker und billig noch dazu. nach einem spaziergang und einer wasserschlacht brauchten wir erst mal ein eis, oder war es vorher? ja ich glaube schon. vor dem spaziegang und der wasserschlacht, aber nach spaziergang und wasserschlacht haben wir uns erst mal was im german cake shop zum letzten mal bestellt. lecker wie immer. es folgte eine weitere wasserschlacht, die aber sehr einseitig war, weil im prinzip alle gegen julia waren!
nici hat mir dann noch die haare gefaerbt bei nika im haus und ich muss sagen ich sah schon lustig aus...
der letzte abend mit meiner gastfamilie war so klasse. wir hatten dinner vom bbq, richtig kiwi und dann sassen wir alle noch zusammen in der lounge neben dem weihnachtsbaum und haben geredet und musik gehoert.
irgendwann bin ich dann raus und habe mich mit kalifa getroffen. haben mal wieder nur scheiss gemacht und er hat mich dann heimgebracht. es war schon nicht leicht von ihm abschied zu nehmen am abend schon...
der morgen war dann noch schlimmer und ich musste von unseren coolen nachbar tschuess sagen und dann auch noch meiner familie. so schrecklich ich habe so geheult...
am flughafen ging dann auch nicht alles glatt und bis wir endlich im flieger sassen war ich ganz schoen fertig mit den nerven.
23.12.06 14:49
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung